Allgemein

Vivaldi und die Vögel – Vorbereitungen zu “Traumwerk” am 19.10.2019

Mit vollen Händen schöpfend aus den Inspirationen des Sommers laufen im Moment die Programmvorbereitungen der ersten beiden Projekte unserer Konzertreihe auf Hochtouren. Für „Traumwerk“ am 19.10. im Trafo Jena versetzen wir Vivaldis immergrüne „Vier Jahreszeiten“ mit den unterschiedlichsten Vogelstimmen. Deren Präsenz und Vielfalt hat auch Komponisten der Renaissance und des Barock schon zur musikalischen Verarbeitung angeregt. Nicholson, Lassus und Keiser loben Witz und schönen Gesang von Kuckuck und Nachtigall; in Händels Oper „Rinaldo“ treten die Vögel – virtuos imitiert von der Blockflöte – als sehnsuchtsvoll angerufene Vorboten des Geliebten auf. Mit dem großen Londoner aus Halle schlägt das Programm zuletzt thematisch einen Bogen zum ewig-menschlichen Traum vom Fliegen. In der Kantate „Tra le fiamme“ wird an Ikarus‘ Scheitern erinnert, um schließlich immerhin die Flügel der Fantasie zu beschwören.

Wir freuen uns, dass wir die Sopranistin Anna Kellnhofer für das Konzert gewinnen konnten und sind gespannt auf die Konzeptarbeit mit der Lichtkünstlerin Claudia Reh.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.